Wie starten Sie in den Tag?


10 Aug
10Aug

selbst-bewusst führen #31. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken.

Diesmal: Grantig versus Vorfreude



Wachen Sie unausgeschlafen aus und sind Sie schon morgens grantig?

Oder wachen Sie erholt auf und freuen sich auf den vor Ihnen liegenden Tag?


Stellen Sie sich bereits in der Früh beim Aufwachen vor, wie gut Ihnen heute alles gelingt und mit welcher Freude, sie viele kleine Schritte gut meistern.


Sollten Sie dies mehrere Tage machen und desaströse Ergebnisse haben, könnte es sein, dass Sie auf der unterbewussten Ebene einen sabotierenden Glaubenssatz haben, der alles umdreht.


Schauen wir uns das Beispiel von Michaela N. an: Ihr ging es richtig gut und als Sie das wahrnahm und an mehreren Sonntagen den Satz als Affirmation geübt hat:


„Mir geht es so richtig gut und ich fühle mich rundum wohl!“


treten kurz darauf bei ihr jedoch jedes Mal wieder körperliche Beschwerden, wie Kopfschmerzen, Migräne etc. auf. So sehr, dass sie den ganzen Tag abschreiben muss.


Lesen Sie meinen Tipp dazu in der aktuellen Ausgabe meiner Kolumne im Karriereteil von der Tageszeitung diePresse hier


Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.