8 Anzeichen für digitale Demenz


09 Aug
09Aug

selbst-bewusst führen #83. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken. Diesmal: vergesslich oder digital detox


Verbringen auch Sie die meiste Zeit des Tages an einem digitalen Gerät, Ihrem Computer bzw. Ihrem Handy oder Pad? 


In früheren Zeiten wusste jeder von uns an die fünfzig Telefonnummer auswendig. Es war wie ein Kinderspiel, spätestens wenn Sie die Nummer das dritte Mal gewählt hatten, konnten Sie sie auswendig. Ähnlich ging es vielen, ohne Navi zum Arbeitsplatz zu finden, den Urlaubsort zu entdecken, bei dem man, dank eines kleinen Umwegs nette Plätze entdeckt hat, auf die man sonst nie gekommen wäre. 


Doch heute verlassen wir uns auf die Technik, die uns hilft mehr Informationen zu verarbeiten, wie zum Beispiel 200 Telefonnummern im Handy abzuspeichern. Doch könnten Sie sich überhaupt noch 50 Telefonnummern auswendig merken? 


Wozu? Ich höre die Frage förmlich.  


Ganz einfach um Ihr Gedächtnis zu trainieren! Denn die übermäßige Nutzung von digitalen Geräten verringert leider mitunter Ihre kognitiven Fähigkeiten, wie zum Beispiel konzentriert und fokussiert zu arbeiten. 

Permanente Ablenkung und das Gefühl zu haben, nichts weiter zu bringen, höre ich derzeit von vielen KundInnen. Achten Sie auf diese Zeichen, die für eine digitale Demenz sprechen könnten. 

  • Vorgebeugte Schulterhaltung
  • Unfähigkeit, sich Zahlenmuster oder Richtungen zu merken
  • Sozialer Rückzug
  • Mangel an Motivation
  • Angstzustände und Depression
  • Vergesslichkeit
  • Wut ohne ersichtlichen Grund
  • Unkoordinierte Bewegungsmuster


Lesen Sie meinen ErfolgsTipp in der aktuellen Ausgabe der Karriereseiten der Tageszeitung diePresse unter:


8 Anzeichen für digitale Demenz

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.