Opfer oder Schöpfer


09 Nov
09Nov

selbst-bewusst führen #44. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken.

Diesmal:  fühlen Sie sich gerade als Opfer oder als Schöpfer


Wenn Sie sich als Opfer fühlen und so leben, dann leben Sie in einem sehr begrenzten Glaubenssystem, in der Annahme, dass alles in unserer Außenwelt passiert.

Wenn Sie so mit Ihrer Energie umgehen, dann geben Sie all Ihre Kraft an jemanden anderen ab oder etwas außerhalb von Ihnen. So weit, dass diese äußeren Umstände steuern, wie Sie denken und wie Sie sich fühlen. Wenn etwas gut ist, fühlen Sie sich gut. Wenn etwas schlecht ist, fühlen Sie sich schlecht.


Sie können jedoch ihr Bewusstsein aktiv steuern, wenn Sie Freude, Liebe und Dankbarkeit schon empfinden, bevor ein positives Ereignis eintritt. Sie tun dies indem Sie sich mit dieser liebe- und freudvollen Energie verbinden, mit der Absicht, dass diese positiven Erlebnisse sich manifestieren. Wie bei einem Antennensignal arbeiten Ihre Gedanken, die das Signal aussenden und Ihre Gefühle dabei zusammen, so dass Sie das manifestieren können, was Sie sich vorstellen. Dies funktioniert aus Ihrer inneren Welt, die diese Signale durch ein kohärentes Herz und Gehirn erschafft.


Sobald Sie Ereignisse in Ihrem Äußeren erleben, die von Ihren inneren Gedanken und intensiven Gefühlen geschaffen worden sind, bewegen Sie sich als Einheit. Damit kommen Sie vom Opferbewusstsein zum Schöpferbewusstsein. Sie entscheiden für sich selbst, wie freud- und liebevoll Ihre Realität ist. Wir können lernen, diese positiven Gefühle zu intensivieren und für immer mehr Manifestierungen unserer Wünsche zu sorgen. Probieren Sie es aus:


Lesen Sie meine Tipps dazu in der aktuellen Ausgabe meiner Kolumne im Karriereteil von der Tageszeitung diePresse hier unter


Opfer oder Schöpfer



Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.