Liegen Ihre Nerven schon blank?


20 Apr
20Apr

selbst-bewusst führen #15.


Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken.


Diesmal: Inneres Lächeln.

Oder bewahren Sie noch einen kühlen Kopf?


Überraschenderweise, gibt es sie, diese Menschen, die in Ausnahmesituationen genau wissen, was zu tun ist und präzise – fast schon in James Bond Manier Ihre Mission zur Rettung durchziehen.


Andere wieder wissen gerade gar nicht, wo Ihnen der Kopf steht. Wo Sie, bei den vielen Themen, die gerade anstehen, zuerst anfangen sollen und wie Sie vor allem nicht wieder den Faden verlieren.


Manche wiederum haben zwar einen Plan, kommen jedoch nicht in die Gänge.


Vor einigen Jahren kam es zum folgenden Experiment: Ein Unternehmer im Kloster, ein Abt als Firmenchef: Anton Gunzinger und Thich Tien Son haben für eine Woche die Rollen getauscht.


Dem Abt Thich Tien Son sind die Hektik und die verkrampften Seelen aufgefallen:


„Dies hat mich an Anfänger beim Kampfsport erinnert – sie bewegen sich viel zu viel und vergeuden Energie. Der Meister dagegen bleibt bewegungslos, bis er den entscheidenden Schlag führt. Manager brauchen heute doch vor allem eines – einen kühlen Kopf. Wir sagen, dass Ruhe zum richtigen Entscheid führt. Deshalb ist [zum Beispiel] meditieren wichtig.


Wenn nun meditieren noch nicht so Ihres ist. Vielleicht versuchen Sie es einmal mit meinem Tipp:


Lesen Sie die aktuelle Folge der Kolumne "selbst-bewusst führen" mit meinem TIPP im Karriereteil der Tageszeitung die Presse hier

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.